Unser amtierendes Königspaar

Mit dem 164. Schuss sicherte sich Scheibenschützenmajor Stefan Fücker unter dem großem Jubel der zahlreichen anwesenden Schützen und Besucher seine Anwartschaft auf den Titel des Schützenkönigs. Die Krönung am Dienstag des Schützenfestes 2019 setzen den Schlussstrich unter das Vorhaben "Königstitel". Der glücklichste Mensch an der Seite von Stefan war natürlich seine Königin Ursel. Aber auch die beiden Kinder Julia und Sven sowie sein Scheibenschützenzug "He Simmer" und das gesamte Scheibenschützencorps - welches im Jahre 2020 sein 50-jähriges Jubiläum feiern wollte, freuten sich mit dem Königspaar auf ein unvergessliches Königsjahr.

Doch dann kam alles anders und nun werden drei Jahre daraus. Wer Stefan Fücker kennt weiß genau - er nimmt es natürlich mit Humor: „Ich habe Jahre gebraucht, um Ursel zu überzeugen, mit mir das Königsamt anzutreten. Ausgerechnet sie muss das Ganze jetzt drei Jahre mitmachen“.

 

Neuigkeiten

Ein Bericht des Erft-Kurier zur Zusatzbeschilderung der von-Heinsberg-Straße durch den BSV Wevelinghoven am 06.05.2022.

Neuigkeiten

Endlich konnten sie sich wieder treffen und Ihre Majestäten ermitteln - die Edelknaben und Jugendschützen.

Neuigkeiten

Maimarkt am 15.05.2022 – der BSV Wevelinghoven ist dabei!

SPORTPLATZ WEVELINGHOVEN

Fällt in diesem Jahr nochmal aus!

Der Jägerzug "Erftjäger" veranstaltet wieder das Vatertagsfest mit Schützenfussballturnier.

IN PLANUNG

Die Mitglieder des Jägercorps 1924 Wevelinghoven treffen sich um den neuen Corpskönig zu ermitteln.

Gaststätte "Erftruhe"

Das Scheibenschützencorps 1970 Wevelinghoven möchte nach den zwei Coronajahren endlich sein 50 jähriges Jubiläum nachholen.

Archivgeschichten

Unser Königsorden hat die Form eines sechszackigen Sternes; der runde Mittelpunkt wird von goldenem Eichenlaub gekränzt.

Archivgeschichten

1863 als waschechter Wevelinghovener geboren war Leonhard Jungverdorben der erste Oberst des des Bürger-Schützen-Verein Wevelinghoven.

Archivgeschichten

Gemeint ist Adam Schilden, der unter seinem Spitznamen „Blücher“ über die Grenzen Wevelinghovens hinaus bekannt war.